Gründersprung

Deutsche Internet-Wirtschaft sammelt für Haiti

Die Deutsche Internet-Wirtschaft ruft zum Spenden auf. Zahlreiche Unternehmen schließen sich zusammen und sammeln in einer großen Online-Tombola für Haiti.

Deutsche Internet-Wirtschaft sammelt für Haiti

Ein Zusammenschluss von vielen Unternehmen der deutschen Internetwirtschaft startet heute eine groß angelegte Fundraising-Aktion zu Gunsten der Erdbebenopfer von Haiti unter http://www.amiando.com/haiti. Die von amiando, Europas führendem Online-Tool für Eventorganisation, ins Leben gerufene Aktion setzt auf Viralität im Internet, um bisher Unentschlossene zu Spendern und Spendensammlern zu machen.

Die Spenden werden in einer Online-Tombola gesammelt. Für jeden gespendeten Euro erhält der Spender ein Los. Um weitere Lose zu erhalten, kann jeder online per Twitter, Facebook oder Email seine Freunde auf die Spende aufmerksam machen und so die Aktion weiterempfehlen. So bekommt jeder, der weitere Spender für die Aktion gewinnt, ein zusätzliches Los pro geworbenen Spenden-Euro. Der Erlös geht zu 100% an die „Aktion Deutschland hilft e.V.“.

Bereits zum heutigen Start haben sich mehr als 20 Unternehmen der Initiative angeschlossen und es folgen stündlich weitere. Die Tombola enthält Preise im Wert von mehr als 35.000 Euro. Die Gewinne werden von namhaften Partnern der Internetwirtschaft gestiftet, darunter XING, Sixt, Experteer.de, Brands4Friends, Bigpoint, Brands4Friends, Viagogo, SinnerSchrader, edelight, Fotocommunity, Spreadshirt, Geschenkkartenwelt und viele weitere.

“Die deutsche Internetwirtschaft möchte ihren Beitrag für de Unterstützung von Haiti leisten. Deswegen hat amiando die Initiative „Haiti – die Deutsche Internetwirtschaft hilft“ ins Leben gerufen. Allen Partnern, die innerhalb kürzester Zeit bereit waren diese Aktion zu unterstützen, möchte wir an dieser Stelle herzlich danken.“, Felix Haas, CEO von amiando.

Die gesammelten Gelder gehen an die „Aktion Deutschland hilft e.V.“ Die „Aktion Deutschland hilft e.V.“ wurde von zehn renommierten deutschen Hilfsorganisationen, wie Malteser und World Vision gegründet, um im Falle von großen Katastrophen den betroffenen Krisenregionen schnell und effektiv Hilfe leisten zu können.

Online-Tombola der Deutschen Internetwirtschaft: http://www.amiando.com/haiti

Kommentare 

  1. Pingback von Tweets die Deutsche Internet-Wirtschaft sammelt für Haiti | Gründersprung erwähnt -- Topsy.com | Datum: 20. Januar 2010 um 19:54

    [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Gründersprung, Agentur Nussknacker erwähnt. Agentur Nussknacker sagte: RT @gruendersprung Jetzt Spenden: Deutsche Internet-Wirtschaft sammelt für Haiti http://mzi3m2.xrt.me #haiti #amiando #Gruendersprung [...]

Einen Kommentar hinterlassen